Stadtsportbund Oldenburg e.V.

Der Stadtsportbund Oldenburg (SSB) ist ein auf freiwilliger Grundlage beruhender gemeinnütziger Zusammenschluss aller in der Stadt Oldenburg ansässigen Vereine und Kreisverbände, die den Sport mit dem wesentlichen Ziel der körperlichen Ertüchtigung ausüben und fördern. Ihm gehören zur Zeit 110 Sportvereine mit über ca. 42.000 Mitgliedern an. Der SSB ist parteipolitisch neutral und vertritt den Grundsatz religiöser, ethischer und weltanschaulicher Toleranz. Als Bund, dessen Vereine und Verbände viele ihrer Sportarten in der freien Natur ausüben, beachtet der SSB den Schutz der Umwelt und fordert die umweltgerechte Ausübung seiner Sportarten durch die Mitglieder und Sportorganisationen.

Mehr erfahren

Termine

Kurzlehrgang
Coach Supporter vom 23.02.-25.02.2024

An alle Interessierten der Sportregion Delmenhorst/ Oldenburg Land und des Stadtsportbundes Oldenburg: 

Der “Coach-Supporter” Kurzlehrgang ist dafür da, Eltern und andere Menschen im Sport zu stärken. Er zeigt, wie man von nur “Zuschauen oder Mitmachen” zu einer mitgestaltenden Rolle in den Sportangeboten kommt. Das Ziel ist es, Menschen im Sportverein mehr Teilhabechancen zu ermöglichen.   Dabei soll niemand überfordert werden. Die Koordinierungsstellen Integration haben diesen Lehrgang entwickelt, um Menschen dazu zu bringen, freiwillig mitzuhelfen. Im Lehrgang lernt man Grundlagen wie den Aufbau von Übungsstunden, wie man Spiele leitet, wie man kommuniziert und Konflikte löst, und auch die Verantwortung für die Sicherheit. Alles wird praxisnah und ohne spezielle Vorkenntnisse beigebracht. Man erlebt und übt alles direkt. Der Austausch untereinander, das Eingehen auf Fragen und Ideen und die aktive Teilnahme sind wichtige Teile des Lehrgangs. 

Termin: 23.02. – 25.02.2024 

Ort: Schulungsraum Stadtsportbund Oldenburg – Peterstraße 1 / Gartenhaus, 26121 Oldenburg  

Anmeldeschluss: 15.02.2024 

Kosten: kostenfrei 

Referententeam des Landessportbund Niedersachsen e.V. 

Lehrgangsleitung: 

Celina Kreye 

Sportregion Delmenhorst/Oldenburg-Land e.V.  

c.kreye@sportregion-del-ol.de– 04481-373342 

 Gerardina Topo 

Stadtsportbund Oldenburg e.V.  

g.topo@ssb-oldenburg.de – 0441-21713650 

 

 

Fortbildung:
Teilhabe aller Kinder an Bewegung und Sport
Schulung im Themenfeld der Inklusion

Inklusion braucht Menschen

Fortbildung am 2. März 2024 von 11-15 Uhr

Seit 2013 engagiert sich der LandesSportBund (LSB) im Themenfeld Inklusion, um die aktive, gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung an sportlichen Aktivitäten auf allen Ebenen im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention zu verbessern.

Diese Fortbildung mit bewegungsorientiertem und sportlichem Kontext wird realisiert, um Übungsleitenden und im Sportverein engagierten Personen Handlungssicherheit im Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigungen zu geben. Die Referentin Diana Ringwelsky (Sonderpädagogin und Sportwissenschaftlerin) vermittelt den Hintergrund und die Anforderung bei AD(H)S und Lernbeeinträchtigung in Form eines kleinen Inputs, der interaktiv gestaltet ist. Auch, um gemeinsam und kreativ Ideen zu entwickeln.

Anregungen und Ideen aus der Praxis werden ausprobiert und gemeinsam variiert. Mit Hilfe von Praxisbeispielen zeigt sie auf, was bei Kindern mit Seh-, Hör- und Körperbeeinträchtigung besonders beachtet werden muss.

Spiele für alle, Spiele mit Alltagsmaterialien und Spiele für alle Sinne runden die Fortbildung ab und gestalten diese sehr praxisorientiert und zeigen auf, was im Sport bei AD(H)S, Sehbeeinträchtigung und motorischen Beeinträchtigungen genutzt werden kann.

Teilnahmebescheinigung: 5 LE

Anmeldungen bei Gerardina Topo, Telefon 0441-21713650 oder per E-Mail g.topo@ssb-oldenburg.de

Ausbildung:
Trainerschulung im Landesprojekt Radfahren vereint

Ausbildung zum Fahrradtrainer*in am 6. April 2024 von 9-16.30 Uhr

Es handelt sich um eine eintägige Veranstaltung im Zeitraum von 9-16.30 Uhr. Die Schulungsteilnehmenden erhalten Tipps und Ideen zur Durchführung eines speziellen Trainings für zugewanderte Menschen und sozial Benachteiligte, die keinerlei Vorerfahrungen im Radfahren haben. Durchgeführt wird das Training von erfahrenen DVR- Referentinnen und Referenten. Dazu wird u.a. der Leitfaden „Fahrradsicherheit für Geflüchtete und Zugewanderte“ des DVR und der Deutschen Verkehrswacht zur Durchführung spezieller Fahrradtrainings vorgestellt. Einzelne Module werden ausführlich behandelt, über andere wird ein kurzer Überblick gegeben.  Für die theoretische und praktische Vermittlung innerhalb der Fahrradkurse ist eine gezielte Schulung der Übungsleitenden von Vorteil.

Anmeldungen bei Gerardina Topo, Telefon 0441-21713650 oder per E-Mail g.topo@ssb-oldenburg.de

Ausbildung:
Vertrauensperson Prävention im Verein

Dezentrale Schulung des Landessportbundes Niedersachsen zur Vertrauensperson im Themenfeld Prävention von sexualisierter Gewalt vom 31. Mai 2024 bis zum 1. Juni 2024.

Basisseminar für Vertrauenspersonen im Sportverein. Die Entwicklung von Maßnahmen zum Schutz vor sexualisierter Gewalt und Grenzverletzungen in Sportvereinen, Sportbünden und Landesfachverbänden ist eine Herausforderung, der sie sich zunehmend stellen. In diesem Zusammenhang sind Vertrauenspersonen wichtige Ansprechpartner*innen für Kinder, Jugendliche, Eltern und Übungsleitende.

Dieses Seminar richtet sich an Personen, die diese Aufgabe zukünftig übernehmen möchten und vermittelt Basiswissen, zum Ausmaß und den Erscheinungsformen sexualisierter Gewalt. Wie definieren wir sexualisierte Gewalt, wie Grenzverletzungen? Was tue ich, wenn es ernst wird? Welche Unterstützung benötige ich, um sicher handeln zu können?

Die Teilnehmenden setzen sich aktiv und praxisnah mit ihrer zukünftigen Funktion und Rolle auseinander und erhalten neben methodischen Hinweisen, wichtige Informationen zu Hilfestrukturen sowie Fördermöglichkeiten, auf die zurückgegriffen werden können.

Anmeldungen bei Gerardina Topo, Telefon 0441-21713650 oder per E-Mail g.topo@ssb-oldenburg.de

Workshop:
Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt im Sport

Workshop am 8. Juni 2024 von 12-16 Uhr

Vielfalt fördern und Chancengleichheit garantieren. Aufgrund der sexuellen Identität darf kein Mensch benachteiligt werden. Auch im Sport muss geschlechtliche Vielfalt anerkannt werden. Welche Möglichkeiten gibt es, den Sport diverser und damit fairer zu machen – und sich öffentlichkeitswirksam für sexuelle Vielfalt innerhalb der Vereinswelt zu positionieren? Alexander Lang bietet Antworten auf diese und viele weitere Fragen und nennt praktische Tipps zur Inklusion aller Geschlechter im Sport.

Der Referent Alexander Lang ist Gründer vom hannoverschen Bündnis Farbenspiel für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt und Vorsitzender des queeren Sportvereins SLS Leinebagger Hannover e.V.

Anmeldungen bei Gerardina Topo, Telefon 0441-21713650 oder per E-Mail g.topo@ssb-oldenburg.de

Workshop
„Schutz vor sexualisierter Gewalt“ am 7. September von 10-14.30 Uhr

In der Fortbildung ermöglichen wir einen ersten vertiefenden Einblick in das Thema. Durch die Besonderheiten des Sports wie Körperlichkeit und Körperkontakt, Umzieh- und Duschsituationen, Übernachtungen bei Freizeiten und Wettkämpfen, ist der Schutz vor sexualisierter Gewalt ein wichtiges Thema der Kinder- und Jugendarbeit. Übungsleitende und Vereinsverantwortliche erhalten Kenntnisse über dieses Themenfeld und über Maßnahmen zur Prävention, um diese im Verein zu etablieren. Sportvereine sind für viele junge Menschen ein wichtiger Ort für wertvolle Erfahrungen außerhalb von Elternhaus und Schule.

Als außerschulischer Lernort leisten Sportvereine hervorragende und bedeutende Arbeit. Allerdings machen wiederkehrende Veröffentlichungen und Meldungen deutlich, dass in Einrichtungen, die sich der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen widmen, sexuelle Übergriffe auf Kinder und Jugendliche stattfinden. Oftmals werden Frühwarnsignale nicht erkannt. Dieser Lehrgang gibt einen Überblick über den Kinder- und Jugendschutz im Sport und erörtert praxisnahe Anregungen zur Vorbeugung von Grenzverletzungen im Vereinsalltag.  

Folgende Aspekte werden in der Fortbildung behandelt: 

  • Einführung in den Kinder- und Jugendschutz 
  • Ein Überblick über Kindeswohlgefährdung und sexualisierter Gewalt 
  • Präventionsmöglichkeiten im Vereinsalltag  
  • Hilfs-, Beratungs- und Unterstützungsangebote 

Wir wollen mit euch Wege erarbeiten, die euch als Verantwortliche in Sportangeboten und in Sportvereinen Handlungssicherheit geben, wie wir Kinder und Jugendliche präventiv schützen können und wer uns dabei unterstützt. Das Thema geht uns alle an und bedeutet ganz konkret, wachsam zu sein und hinzuschauen, aber auch Stellung zu beziehen, wenn Grenzen, des betroffenen Kindes/Jugendlichen, überschritten werden. Eigenes Handeln sollte, im Sinne der Prävention, fortlaufend hinterfragt werden, um dann möglichst frühzeitig eingreifen zu können, wenn das Kindeswohl der anvertrauten Kinder in Gefahr sein könnte. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche in unseren Sportvereinen bestmöglich zu schützen und zu stärken! 

Teilnahmebescheinigung: 5 LE

Anmeldungen über Gerardina Topo, Telefon 0441-21713650 oder per E-Mail g.topo@ssb-oldenburg.de

 

Digitale Informationsveranstaltung
für Vereinsvorstände zum Thema „Prävention von sexualisierter Gewalt“ im Vereinssportkontext am 10.09.2024 von 19-21 Uhr

Die Informationen sind für alle Verantwortlichen aus Vereinsvorständen und Geschäftsstellen gedacht, die Sportförderung beantragen und sich somit im Rahmen der Oldenburger Sportförderrichtlinie bewegen.

Es gibt einen Impulsvortrag zum Thema „Prävention von sexualisierter Gewalt“ im Vereinssportkontext unter besonderer Berücksichtigung von Vorstandsarbeit.

Der Fachdienst Sport erläutert in dem Kontext Punkt 2 der Oldenburger Sportförderrichtlinie, der die Vereinbarung zur Sicherstellung des Tätigkeitsausschlusses einschlägig vorbestrafter Personen in Anlehnung an §72 a SGB VIII regelt.

Anmeldungen bei Gerardina Topo, Telefon 0441-21713650 oder per E-Mail g.topo@ssb-oldenburg.de

Digitaler Workshop
zum Thema „Ein Schutzkonzept für den Verein – Wie beginne ich? am 1.10.2024 von18.30-20.30 Uhr

Ein Schutzkonzept ist für Vereine sehr wichtig, aber häufig stellt sich die Frage, wie mit der Entwicklung begonnen werden sollte. In diesem Workshop schauen wir auf die Inhalte und einige Beispiele für die eigene Umsetzung. Im Fokus steht die Risikoanalyse als Grundlage aller weiteren Bausteine. Voraussetzung für die Teilnahme sind eine thematische Grundkenntnis und eine Absolvierung eines Lehrgangsangebotes zur „Prävention sex. Gewalt“.

Anmeldungen bei Gerardina Topo, Telefon 0441-21713650 oder per E-Mail g.topo@ssb-oldenburg.de

alle Termine

AKTUELLES

Wahl Sportler/In des Jahres 2023

Liebe Mitgliedsvereine, das Wahllokal ist eröffnet! Ab sofort könnt ihr an der Wahl Sportler/In des Jahres 2023 teilnehmen.  Wählt eure Favoriten in […]

Weiterlesen »

Änderungen der „Richtlinie zur Förderung der Integration im und durch Sport“ beim Landessportbund Niedersachsen

Die Zielsetzung der Richtlinie 2024 lautet: „[…] den organisierten Sport für die Vielfalt in der Migrationsgesellschaft zu öffnen und Zugangsbarrieren […]

Weiterlesen »

Neue Förderprogramme des LSB

Das neue Jahr startet sportlich mit sechs Förderprogrammen des Landessportbundes Niedersachsen. Neben neuen Förderprogrammen gibt es ebenso Neuauflagen von Programmen, […]

Weiterlesen »

Wir suchen das Sportfoto des Jahres 2023

Im Rahmen der Wahl CEWE Sportler/in des Jahres 2023, möchten wir in diesem Jahr ebenfalls das beste Sportfoto des Jahres […]

Weiterlesen »

Landessportbund Niedersachsen e.V. verabschiedet die „Hannoversche Erklärung 2023“

Mit der Hannoverschen Erklärung verpflichtet sich der LSB selbst zur nachhaltigen Implementierung von inklusiven Angeboten und Strukturen im Sport. Durch […]

Weiterlesen »

Werde Coach Supporter und steige aktiv ein!

Die Koordinierungsstellen Integration haben mit diesem Kurzlehrgang ein Konzept geschaffen, um Menschen für freiwilliges Engagement zu begeistern, die bisher im Verein wenig […]

Weiterlesen »

Schulung zu Familienbewegungslot*innen in Oldenburg

Der Stadtsportbund veranstaltet am 24. und 25. Januar 2024 in Kooperation mit dem Amt für Jugend und Familie und mit […]

Weiterlesen »

Bewegungspass 2023

Grundschule Babenend fleißige Sammler der begehrten Sticker für den Bewegungspass! Der Bewegungspass ist ein Projekt des Landessportbunds Niedersachsen, gefördert durch […]

Weiterlesen »