Sechster Tag des Ehrenamtes beim SSB-Oldenburg

Persönliche Würdigungen rückten Ehrenamtskultur ins Licht der Öffentlichkeit

Am 5. November feierten die Oldenburger Sportvereine im Stadtsportbund Oldenburg e. V. (SSB) zum sechsten Mal den „Tag des Ehrenamtes“ als jährlichen Höhepunkt der Ehrungsveranstaltungen des SSB. Gemeinsam mit Vertretern aus Sport, Politik, Verwaltung und Gesellschaft wurden in einem Festakt im Schloss-Saal verdiente Persönlichkeiten des Oldenburger Vereinssports geehrt. Der Vorsitzende, Dr. Gero Büsselmann, begrüßte Prof. Dr. Lorenz Peiffer, den Festredner des Abends, Petra Averbeck, Bürgermeisterin der Stadt Oldenburg, Susanne Menge, MdB, Hanna Naber, MdL, Milena Schnell, SPD Ratsfraktion der Stadt Oldenburg, Nicolai Beerheide, Bündnis 90/Die Grünen Ratsfraktion der Stadt Oldenburg, Christiane Cordes, Amtsleiterin des Amtes Kultur, Museen und Sport, Melanie Blinzler, Geschäftsführerin Präventionsrat Oldenburg, Christian Köhler, Regionaldirektor Privatkunden LzO und Klaus Berster. Ehrenamtsbeauftragter Werner Fredehorst würdigte jeden Einzelnen in einer persönlichen Laudatio. Diese besondere Anerkennung macht die Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis für die Geehrten und deren Vereine. Kennenlernen und Gedankenaustausch sind elementare Bausteine der Veranstaltung. Und so fand auch in diesem Jahr ein geselliger Abschluss statt.

Ganz im Sinne einer modernen Ehrenamtsförderung wird vor allem besonderes Engagement, herausragende Projekte sowie die Vorbildfunktion, der Innovationsgrad und die lokale Vernetzung in den Fokus der Auszeichnung gerückt. „Die Geehrten bringen Leidenschaft und einen großen Teil ihrer persönlichen Lebenszeit in die Vereinsarbeit ein“, betonte Werner Fredehorst, Beauftragter für das Ehrungswesen, sie gestalten eine bunte Bewegungswelt, die Oldenburg zu einer Stadt macht, in der wir uns alle wohl fühlen.“ In ihrem Grußwort sprach auch die Bürgermeisterin der Stadt Oldenburg, Petra Averbeck den Geehrten ihre Anerkennung für das Engagement aus.

Ein zusätzlicher Anlass für den Festakt war das 75-Jahre-Jubiläum des Stadtsportbundes Oldenburg. Festredner des Abends war Prof. Dr. Lorenz Peiffer, Sporthistoriker und Prof. em für Sportpädagogik Universität Hannover. Sein Arbeitsgebiet war insbesondere die Zeit des Nationalsozialismus und so ist die Struktur unserer heutigen Sportorganisation nicht ohne einen Blick auf dunkle Zeiten und den von den Siegermächten organisierten Neubeginn der
Vereinsstrukturen nach dem zweiten Weltkrieg zu verstehen. <Download Festrede> Dazu der Vorsitzende des SSB, Dr. Gero Büsselmann: „Es spricht für das Vertrauen in den Sport, dass die britische Militärverwaltung 1945 die Selbstorganisation der Sportvereine sofort ermöglicht hat. Im Zentrum unseres Tuns steht auch heute die demokratische Eigenverantwortung freier Bürger in ehrenamtlich getragenen und gemeinnützigen Vereinen. Unser Sport steht für Fairness, Vielfalt und Toleranz!“

Eine große Herausforderung ist die attraktive Gestaltung von bürgerschaftlichen Engagements in unserer schnelllebigen Gesellschaft. Neben langfristigen Ehrenämtern ist zunehmend kurzfristiges Engagement gefragt. Das Aufgabenspektrum in den Sportvereinen ist breit gefächert. Neben Trainingsbetrieb und dem Breitensport, werden Kuchenbäcker genauso gesucht, wie Hilfe im Bereich Verwaltung, Haus- u. Gartenpflege. Über Digitalisierung können Brücken zwischen den Menschen und ihren Heimatvereinen gebaut werden. So wird beispielsweise Öffentlichkeitsarbeit von überall auf der Welt möglich. Eine Handreichung „Engagement gestalten“ finden Sie hier.

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung durch die Musiker Martin Flindt am Schlagzeug, Hervé Jeanne am Bass und Christian Schönefeld an der Gitarre. Der SSB dankt dem Unternehmen cewe für die Unterstützung der Veranstaltung sowie dem Regionalsender Oeins für die begleitende Aufzeichnung. Der Beitrag wird voraussichtlich ab 16.11.2021 in der Mediathek von Oeins zur Verfügung stehen.

Die Ehrennadel in Silber ging an:
Sigrid Melchior vom TvdH
Doris Nietzold vom Schützenverein Etzhorn
Horst Hinrichs vom Donnerschweer TV
Wolfgang Theiß vom Deutschen Sport-Club Oldenburg

Die Ehrennadel in Gold ging an:
Günther Bredehorn vom VfL Oldenburg
Armin Emigholz vom GVO
Heinz-Dieter Macher vom GVO
Joachim Steffen vom OTB
Helmut Fokkena vom FG Oldenburger Pferdesport