© NWZ/Patrick Buck

Oldenburger Sportvereine machen sich für eine Kultur der Aufmerksamkeit stark

Die Initiative „Sport, ja sicher“ zielt auf das Sichtbarmachen der gemeinnützigen Sportvereine als sichere Orte der Begegnung, des sportlichen und sozialen Miteinanders für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ab.  In der Kooperation mit dem Präventionsrat Oldenburg e.V.  – Melanie Blinzler als Geschäftsführerin und Eckhard Wache als ehrenamtlicher Vorsitzender – liegt unser Fokus in der Präventionsarbeit. Aktiv werden, um das Auftreten des Problems zu verhindern.

Mit zunächst 10 Sportvereinen startet die Initiative im ersten Durchlauf. In der Auswahl stehen sowohl Einsparten- wie auch abteilungsreiche Vereine. Die beteiligten Vereine positionieren sich ganz klar als Vereine, die Verantwortung übernehmen und die sich bewusst sind, dass das Schweigen die Falschen schützt. Eine Tabuisierung von Gewalt geht immer zulasten der Kinder und Jugendlichen.

Oldenburger Sportvereine schweigen nicht, sondern schauen hin, reden miteinander und machen sich stark gegen jegliche Form von Gewalt und Grenzverletzungen. Mit Hilfe der Möglichkeiten aus der Prävention zeigen Oldenburger Sportvereine, dass sie sichere außerschulische Lernorte für Kinder und Jugendliche sind, an denen sich Kinder entwickeln können und Freundschaften entstehen.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden