Kreativ, digital-sportlich und sozial

Aktionen der Oldenburger Sportvereine.

Der Schutz der Gesundheit und die Reduzierung von Kontaktzeiten mit Personen steht im Fokus in Zeiten der Corona-Epidemie, so auch bei den Sportvereinen. Tatkräftig unterstützt die lebendige Gemeinschaft zurzeit ihr soziales Umfeld, leistet z. B. Nachbarschaftshilfe durch Einkäufe für die älteren Mitglieder. Nach einem Hochwasser, einem Erdbeben oder eben nach dieser Epidemie ist doch eines sicher, irgendwann ist die Gefahr gebannt und wir machen uns wieder auf, um uns gemeinsam zu versammeln und aktiv zu werden. Bis es soweit ist, lädt die Sportgemeinschaft die Bürgerinnen und Bürger Oldenburgs ein, die Zeit zu nutzen: bewegt zuhause bleiben, getreu dem Motto „Sport verbindet!“

Einige der Angebote der gemeinnützigen Sportvereine wurden bereits in die digitale Lebenswelt verlagert. 

Bürgerfelder Turnerbund:
Der BTB Oldenburg hat spontan einen vereinseigenen YouTube-Kanal ins Leben gerufen. Dort werden Videos für alle Altersklassen angeboten.

GVO Oldenburg:
Der GVO Oldenburg bietet auf seiner Homepage diverse Sportvideos und Workouts an.

Oldenburger Turnerbund:
Der Oldenburger Turnerbund präsentiert täglich um 18:00 Uhr die OTB-Challenge. Im Rahmen der Reihe gibt es auf Facebook, Instagram und YouTube kleine Clips, Workouts oder Tänze.

TuS Bloherfelde:
Der TuS Bloherfelde geht neben der Bereitstellung von Übungsvideos einen eigenen Weg und versorgt die älteren Mitglieder des Vereins und Gesundheitssportler mit Übungsprogrammen für zu Hause, die per E-Mail oder Post verteilt werden.

Dachverband des organisierten Sports:
Die Plattform SchulSportWelten bietet gemeinsam mit dem Sportlehrer und zweimaligen Olympiateilnehmer Detlef Knorrek kurze Workouts zum Mitmachen an. Die Videoreihe steht unter dem Motto “WorkIN statt WorkOUT” und wird in Zusammenarbeit mit dem niedersächsischen Kultusministerium und dem LandesSportBund Niedersachsen umgesetzt.