Corona: Schulung mit theoretischen Inhalten wanderte in einen Online-Meetingraum

Zur Entlastung des Ehrenamtes wurden die handelnden Personen in den Vereinen erstmalig mittels einer Online-Schulung über theoretische Inhalte informiert. Am 26.03.2020 wurden die Details des Online-Antragswesen 2020 für die Zuschussrichtlinien „nebenberufliche Übungsleiter/-innen (NÜL)“ vorgestellt. „Der Schutz der Gesundheit und die Reduzierung von Kontaktzeiten mit Personen stehen auch bei unserer Arbeit im Fokus“, so die Referentin Claudia Lehnort/SSB, „die Herausforderung war, die notwendigen Informationen zu den Richtlinien vor Ablauf der Antragsfrist an die Handelnden in die Vereine zu tragen.“ Die digitalen Möglichkeiten sind zahlreich. Der Landessportbund Niedersachsen unterstützte bei der Qual der Wahl. Oldenburg wurde zum Pilotprojekt für eine gemeine Durchführung eines Online-Schulungs-Formats erklärt und in Kooperation wurde die Online-Schulung zum Erfolg. Laut Marco Lutz, Abteilungsleiter Bildung/LSB, nahmen 55 Personen teil. 

Im Sinne einer Verwaltungsvereinfachung führte der Landessportbund Niedersachsen (LSB) zum 1. Januar 2020 ein Online-Vereinsförderprogramm für die Bereitstellung und Abrechnung von Zuschüssen für nebenberufliche Übungsleitende und Trainer_innen (ÜL/T) in Sportvereinen ein. Grundlage für das Antrags-, Abrechnungs- und Nachweisverfahren bildet die LSB-Richtlinie 2.3.1. Im Dezember 2019 hat auch der Rat der Stadt Oldenburg dem neuen Abrechnungsverfahren zugestimmt und die Sportförderrichtlinie der Stadt Oldenburg, Punkt 12.1 wurde angepasst. In Folge konnte eine Harmonisierung beider Richtlinien verbunden mit einer großen Verwaltungserleichterung umgesetzt werden.