Workshop “Vereine für Flüchtlinge” mit hoher Beteiligung am 10.11.2016

Am 10.11.2016 veranstaltete der Stadtsportbund Oldenburg e.V. in Kooperation mit der Sportregion Ammerland-Oldenburg-Wesermarsch und dem LandesSportBund Niedersachsen einen Workshop zum Thema „InterAktionSport – Vereine für Flüchtlinge“.

Mit ca. 40 Teilnehmern stieß die Schulung im Themenfeld der Flüchtlingsarbeit/-hilfe auf großes Interesse. Im Vordergrund stand der Austausch unter Erfahrenen und Einsteigern, ergänzt durch fachliche und praxisbezogene Inputs. Die Workshop-Phase diente der Verstetigung und Erfassung der bisherigen Aktivitäten aber auch der Konkretisierung der noch notwendigen Unterstützung.

Von besonderer Bedeutung in der Integrationsarbeit erwiesen sich folgende Punkte/Fragestellungen:

  • Der Ausbau von Netzwerken und die Einrichtung von runden Tischen unter Beteiligung von Migranten und Sportvereinen.
  • Wie schaffen wir eine Nachhaltigkeit, hier Mitgliedschaft, die für Vereine von zentraler Bedeutung ist?
  • Gemeinschaftsunterkünfte bieten bei der Umsetzung der Sportangebote und Ansprache und Erreichbarkeit der Zielgruppe verbesserte Rahmenbedingungen

Erste Vereine haben bereits Übungsleiter mit Fluchthintergrund, die dann als Türöffner fungieren können.

Die Integrationspotentiale des Sports sollen mit Hilfe der Förder-Maßnahmen im Themenfeld Integration im und durch Sport sowohl auf Landes- als auch auf kommunaler Ebene erfolgreich und nachhaltig unterstützt werden. Mit einem soliden Fundament einer breit aufgestellten Netzwerkarbeit erweisen sich Vereine als verantwortungsvolle und wichtige Akteure in der lokalen Integrationsarbeit. Dazu haben viele engagierte Menschen aus den Sportvereinen beigetragen, die ihr Engagement über das sportliche Interesse hinaus einbrachten. Ein Dank an alle ehrenamtlich Engagierten in den Sportvereinen!
Die Ergebnisse aus der Workshophase können Sie hier als PDF-Datei herunterladen.

Gefördert wurde die Veranstaltung durch

Bildquelle: Tobias Frick